Raseneisenerz

Raseneisensteine bilden bis zu 50 cm starke Schichten. Es sind eisenhaltige Sedimente in Sand, Ton und Schluff, selten mit Kies. Sie entstehen auf unterschiedliche Weise. Häufig geschieht dies an Orten von Grundwasserschwankungen, in denen Eisen und Mangan gelöst sind. Gelangt Sauerstoff während des temporären Trockenfallens heran, wird das Eisen oxidiert und lagert sich ab. So findet man sie häufig in Flussauen.

Raseneisenerz. Von B. Gliwa - Selbst fotografiert, CC BY-SA 2.5