Ehemals ein Binnendelta mit intensiver Fischereiwirtschaft der Slawen, von Friedrich II.  Oder in Oderkanal eingezwängt und trockengelegt, Besiedlung von angworbenen Religions- und Wirtschaftsflüchtlingen.

Seiten

Johanniter

Johanniter Im 11. Jh. wurde in Jerusalem ein katholischer „Ritter- und Hospitalorden vom Heiligen Johannes von Jerusalem“ gegründet. Die Balley (Ordensprovinz) Brandenburg hatte seit 1382 eine große Selbstständigkeit und hatte […]

Wriezen

Wriezen Wriezen entstand im 12. Jh. als Händlersiedlung und hat wohl später von Altwriezen den Namen übernommen, wrecene (slaw. am Fluss). Es war die ursprüngliche natürliche Oder. Oderbruchfischer, Denkmal auf […]

Rundkurs Moryń – Siekierki

Rundkurs nach Moryń und Siekierki Der Rundkurs hat eine Länge von 43 km und kann, der Name sagt es, an einem beliebigen Ort begonnen und beendet werden. Ich radele entgegen […]

Möglin – Oderbruch – Niederfinow

Möglin – Oderbruch – Niederfinow Die körperlichen Anstrengungen mindernd startet die Tour nahe ihrem höchsten Punkt, dem S-Bhf. Strausberg-Nord. Das ist noch nicht das Oderbruch, sondern die Hochfläche des Barnim, […]

Neutrebbin – Oderbruch – Westpommern – Niederfinow

Neutrebbin – Oderbruch – Westpommern – Niederfinow Die Tour hat eine Länge von 84 km. Wer die Museen, die Orte und die Landschaft sich ansehen will, schafft das nicht an […]

Neutrebbin – Oderbruch – Niederfinow

Neutrebbin – Oderbruch – Niederfinow Die Tour hat eine Länge von 68 km. Die Tour beginnt in Neutrebbin,  dem größten Kolonistendorf mit einer von Schinkel erbauten Kirche, im 5 km […]

Havel – Schiffshebewerk Niederfinow – Oder

Havel – Schiffshebewerk Niederfinow – Oder Das Schiffshebewerk Niederfinow ist mit drei Schleusen verpartnert, das hat seinen Grund, zwei Gewässer kommen von Westen,  zwei von Süden und zwei weitere Gewässer […]

Zollbrücke

Zollbrücke Zollbrücke gehört zum Ortsteil Zäckeritzer Loose und wurde 1755 bei der Trockenlegung des Oderbruchs gegründet. Die ersten Siedler bauten eine Holzbrücke und nahmen Brückenzoll. Zur Bezeichnung Loose siehe Güstebieser […]

Sietzing

Sietzing 1756 wurde vom Markgrafen Carl von Brandenburg-Schwedt das Kolonistendorf gegründet, das zunächst auch Carlsfeld hieß. 1803 wurde das Bethaus in Fachwerkkonstruktion gebaut, das dann 1883 einen Turm erhielt. Die […]

Neutrebbin

Neutrebbin Ist das größte Kolonistendorf des Oderbruchs. Es wurde in der Zeit von 1754 bis 1756 für 131 Familien errichtet. Kirche und fast alle Bauten sind nicht mehr die ursprünglichen. […]