Seiten

Geschichte des Grunewalds

Fahrradtour

Kiefer

Kiefer Kiefern sind zusammen mit den Birken die radikalsten Pionierbaumarten und können auf Brandflächen und auf in Folge von Windwurf freien Lichtungen als Lichtbaumarten hervorragend keimen. Da sind sie nämlich zunächst ohne Konkurrenz. Kiefern haben zwei Wurzelsysteme. Beim Laufen muss ich aufpassen, beim Radeln stören mich die weite auslaufenden Flachwurzeln heftig (zum Ausprobieren einmal rund […]

Grunewald

Durch den Grunewald Die Spitze des Grunewalds krönt der Grunewaldturm, mitnichten. Er steht auf dem 83 m hohen Karlsberg. Mit 97 m ist der Havelberg, weiter südlich zwischen Schwarzer Weg und Havelchausse, die höchste Erhebung, aber ohne Ausblick. Dieser steht an dritter und der Karlsberg an siebente Stelle der natürlichen Erhebungen in Berlin. Der Grunewald […]

Wald

Der Wald Den Deutschen ist der Wald lieb und teuer. Ich bin am Schlachtensee groß und Biologe geworden. Als ich die Briefmarke mit dem Grunewald-Ufer sah, erkannte ich dieses sofort. Das ist die typische Stimmung mit den roten Kiefernstämmen, die Leistikow so gut einfing. Dem Kaiser missfiel dies: „…er hat mir den ganzen Grunewald versaut“; […]

Barssee

Barssee Der Barssee hatte noch in den 50er Jahren die ihm den Namen gebenden Barsche, wie ein altes Foto zeigt, bis er in den 70ern völlig ausgetrocknete. In der Zeit ist der Grundwasserpegel um 5 m gesunken, ob dies die Ursache für das Trockenfallen des Sees gewesen ist, ist strittig, aber auch nicht untersucht, in […]