Seiten

Havel – Schiffshebewerk Niederfinow – Oder

Havel – Schiffshebewerk Niederfinow – Oder Das Schiffshebewerk Niederfinow ist mit drei Schleusen verpartnert, das hat seinen Grund, zwei Gewässer kommen von Westen,  zwei von Süden und zwei weitere Gewässer gehen nach Norden weiter. Das ist aber nicht das Problem, die zu lösende Aufgabe ist vor allem darin begründet, dass alle sechs Gewässer unterschiedliche Höhen […]

Preußens Exportschlager

Preußens Exportschlager Das Oderbruch war vor seiner Urbarmachung eine wüste und wilde Fläche, die von einer unzähligen Menge größerer und kleinerer Oderarme durchschnitten wurde. Wasser und Sumpf in diesen Bruchgegenden beherbergten natürlich eine eigene Tierwelt. Oderfischer am Marktbrunnen von Wriezen, Sitz der Hechtreißerinnung. In den Gewässern fand man: Zander, Fluss- und Kaulbarsche, Aale, Hechte, Karpfen, […]

Rahnsdorf

Fischer- und Kossätendorf, Müggelsee und Wasserrettung, Neu-Venedig gelebte Verkehrswende.

Dahme und Spree

Die Dahme ist der bedeutendste Nebenfluss der Spree, doch sicher zu Unrecht. Sie führt mehr Wasser als die Spree und müsste ihren Namen behalten und […] Ein ähnliches Durcheinander ergibt sich auch bei den Namen. Eigentlich bin ich froh darüber, dass die Spree nicht slawisch, germanisch oder deutsch, sondern alles ist. Sie spiegelt […]

Durch das Oderbruch

Generalplan der Oder und der Neuen Oder | Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, PD Durch das Oderbruch Bevor ich anfange, erst einmal eine grammatikalische Anfrage an den Duden: der oder das Bruch? der und das; -[e]s, Plural Brüche, landschaftlich Brücher (Sumpfland), Morast, Sumpf, (norddeutsch): Fehn; (besonders norddeutsch): Fenn; (süddeutsch, österreichisch, schweizerisch): Moos. Ich entscheide mich für […]