Veranstaltungen

Zweitägige Fahrradtour durch das Oderbruch

Möglin – Oderbruch – Westpommern – Niederfinow Mögliner Museum Albrecht Thaer, dem Begründer der rationellen Landwirtschaft. Im Oderbruch Zugvögel und Dörfer aus der Zeit vor und nach der Trockenlegung. In Güstebiese Ort der Öffnung der neuen Oder und nach Übersetzen in Gozdowice Militärmuseum zum Beginn der Schlacht um Berlin. Zehdener Landschaftspark und Küstriner Polder hoffentlich […]

Dreitägige Fahrradtour durch das Oderbruch

Möglin – Oderbruch – Westpommern – Niederfinow Mögliner Museum Albrecht Thaer, dem Begründer der rationellen Landwirtschaft. Im Oderbruch Zugvögel und Dörfer aus der Zeit vor und nach der Trockenlegung. In Güstebiese Ort der Öffnung der neuen Oder und nach Übersetzen in Gozdowice Militärmuseum zum Beginn der Schlacht um Berlin. Vogelbeobachtung auf der Brücke bei Bienenwerder. […]

Miles for Moor

Fahrradtour entlang der Köpenicker Moore. Weitere Orte zu historischen Ereignissen, Slawenburg, Ansiedlung von Arbeitsmigranten und 1. Planung zum 17. Juni 53. Treffpunkt: S-Bhf. Rahnsdorf rechter Ausgang bei der BVG-Haltestelle Detaillierte Informationen zur Tour und zu  den Mooren.

Seiten

Miles for Moor – Köpenicker Moore

Fahrradtour von der Spree südlich des Müggelsees zur Dahme und nach Köpenick. Sieben sehr unterschiedliche Moore und deren Renaturierung.

Zollbrücke

Zollbrücke Zollbrücke gehört zum Ortsteil Zäckeritzer Loose und wurde 1755 bei der Trockenlegung des Oderbruchs gegründet. Die ersten Siedler bauten eine Holzbrücke und nahmen Brückenzoll. Zur Bezeichnung Loose siehe Güstebieser Loose. Die Deichscharte weist auf die ein Vierteljahrtausend währende Geschichte des neuen Oderkanals hin. Diese hier ist die letzte noch vorhandene: In Zollbrücke steht seit […]

Wuschewier

Wuschewier 1756 wurde vom Markgrafen Carl von Brandenburg-Schwedt das Kolonistendorf gegründet, das zunächst auch Carlsburg hieß. Nach einem Fließ im Osten des Ortes wurde es 17656 in Wuschewier umbenannt. 1764 wurde das nunmehr älteste Schul- und Bethaus gebaut. Es kann. von Gruppen besichtigt werden; Anmeldung beim Pfarramt Neutrebbin, Hauptstr. 77, Tel. 033474/305. Es ist ein […]

Neulietzegöricke

Neulietzegöricke 1753 wurde Neulietzegöricke als erstes von 33 Kolonistendorf mit 47 Familien gegründet. Der Name geht auf Glizik Goerkia (wendisch: kahle Berg) zurück, den Namen des auf dem anderen Ufer liegendem Alt-Lietzegöricke (Stare Łysogórk). Es ist ein recht langes Straßendorf mit einem 40 m breitem Anger. Der Anger wird mittig von einem Graben durchzogen, der […]

Thaers Weg nach Möglin

Thaers Weg nach Möglin Im Havelland war Peter Alexander von Itzenplitz Landrat, er hatte schon früh die englische Landwirtschaft erforscht und freundete sich bei dem gemeinsamen Interesse mit Albrecht Thaer an. Gemeinsam waren sie in Kunersdorf auf dem Gut seiner Schwiegermutter Helene Charlotte von Friedland. Helene Charlotte von Borcke ließ sich wegen Untreue nach nur […]

Albrecht Thaer

Albrecht Thaer war kein Landwirt, sondern Arzt! Die Wikipedia nennt ihn dagegen einen Polywissenschaftler. Was war er nun wirlich? 1752 in Celle als Sohn eines Arztes geboren ließ sich Thaer dort 22-jährig als ebenfalls als Arzt nieder. Seine medizinische Doktorarbeit fand große Anerkennung, er erarbeitete sich seinen guten Ruf als Arzt auch beim gemeinen Volk, das ihn mehr als seinen Vater schätzte.

Kritik der Trockenlegung des Oderbruchs

Kritik der Trockenlegung des Oderbruchs Brücher nannten sich früher die Menschen im Oderbruch. Seit der Besiedlung Brandenburgs ist auch das Oderbruch ununterbrochen bewohnt. Im 7. Jahrhundert sind mit Oderberg und Altwriezen bereits Ortschaften urkundlich belegt. Überflutungen, Stürme und Eisbruch ließen nicht viele Menschen im Oderbruch leben. Hochwasser und wiederholt Brände zerstörten die Ansiedlungen, so steht […]

Trockenlegung des Oderbruchs

TROCKENLEGUNG DES ODERBRUCHS 1539 wurde mit dem Bau von Sommerdeichen zwischen Küstrin und Lebus begonnen, der Fluss lag höher und war leichter zu kontrollieren als im nördlichen Oderbruch. Die Verwüstungen des 30-jährigen Krieges führten zu vielen Verlusten ehedem gewonnener Flächen. Der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. hatte das Heer mächtig vergrößert und benötigte Wiesenflächen zur Versorgung […]

Theodor Fontane

Dichter, Schriftsteller, Journalist, Übersetzer, Theaterkritiker und Apotheker, vor allem Gesellschaftskritiker und Vertreter des Realismus.

Peuplierung und Merkantilismus

In der Zeit Friedrich des Großen wurden in Preußen über 1000 neue Dörfer besiedelt und es kamen ca. 300 Tausend Einwanderer ins Land. Mit Beginn der Neuzeit wurde Abstand von der simplen Gleichsetzung viel Geld = viel Reichtum genommen, sondern die Merkantilisten wollten mit der Steigerung der Produktion […]